Die Frühförderung richtet sich an Kinder bis zum Schuleintrittsalter.

Die Entwicklungsförderung des Kindes basiert auf einer Vielzahl von spielerischen Elementen, welche auf der Grundlage der ganzheitlichen Betrachtungsweise der kleinen Menschen ausgewählt werden.

Fachpersonal aus dem heilpädagogisch - therapeutischen Bereich sichern die regelmäßigen, individuellen Fördereinheiten ab. Dadurch ist gewährleistet, dass fachlich fundierte Förderung flexibel an die Bedürfnisse des Kindes angepasst werden können. 

Das Kind wird in seiner Gesamtheit wahrgenommen und bekommt während

der Begleitung durch die VERSATIO gGmbH bedarfsgerechte und flexible

Unterstützungsmaßnahmen.

Wir arbeiten nach folgenden Grundsätzen:

 

1.

Die Förderung soll dem Kind Freude bereiten, um eine regelmäßige Teilnahme abzusichern. Dadurch wird die beabsichtigte positive Beeinflussung des Entwicklungspotentials des jungen Menschen möglich.

 

2.

Die aktive Teilnahme der Eltern am Entwicklungsprozess ihres Kindes ist sehr wichtig. Aktiv bedeutet hier: Regelmäßige Absicherung der Fördereinheiten, Teilnahme an Gesprächen in der Frühförderstelle, Interesse an den Veränderungen des Kindes.

 

3.

Die Eltern sind für uns ein wichtiger Bestandteil des Förderangebots. Ihr Verständnis weckt Interesse am Kind, eröffnet neue Sichtweisen auf die Stärken des jungen Menschen und unterstützt die Entscheidungsfindung für gegeignete Unterstützungsmaßnahmen.

 

4.

Die Begleitung im Rahmen der Frühförderung durchläuft folgende Schritte:

     

      - Erstberatung

      - Beantragung beim Kostenträger

      - Behandlung (Förderung Kind und regelmäßige Elternberatung)

      - Einleitungsphase (Kennenlernen,Anamnese, Diagnostik)

      - Förderphase (Umsetzung der Förderziele)

      - Ablösephase (Perspektivenbildung, Empfehlungen)

 

5.

Die Beantragung von Leistungen der Frühförderung ist im Einzelfall zu überprüfen. Unsere Einrichtungsleiterin kann Ihnen gerne in einem kostenfreien Beratungsgespräch die nötigen Informationen dazu geben. Kontakt

 

6.

Die Entscheidung zur Frühförderung, sowie die Beantragung beim zuständigen Kostenträger ist von den Eltern vorzunehmen. Diesen Prozess unterstützen wir gerne und können Ihnen dazu nähere Informationen geben.